Kalifornien

Kalifornien das gewissermaßen als Wiege des nordamerikanischen Weinbaues anzusehen ist, gilt immer noch als das Synonym für Wein aus den Vereinigten Staaten. Kaliforniens Bedeutung für den amerikanischen Weinbau ist enorm. Über 90% des US-Weins werden in Kalifornien gekeltert, die Rebfläche beträgt ca. 198.000 Hektar.   Allmählich hat sich ein Herkunftsdenke wie in Europa herausgebildet, sodass zumindest den Etiketten der gehobenen Weine entnommen werden kann in welcher Region sie gekeltert wurden. Die mit Abstand am meisten verbreitete Weißweinsorte ist der Chardonnay welcher" traditionell" in kleinen Eichenfaß ausgebaut wird. Bei den Rotweinen dominieren die Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot. Durch den Roadmovie Sideways wurde aber auch der Pinot Noir einem größeren Publikum näher gebracht.

 

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.