Chile

Die meisten Fachleute sind sich einig, dass Chile in der letzten Zeit einen dramatischen Aufschwung erlebt hat und vorallem die chilenischen Rotweine auf Grund der äußerst günstigen klimatischen Bedingungen eine große Zukunft vor sich haben. Vorallem der Cabernet Sauvignon nimmt qualitativ wie quantitativ eine Spitzenposition ein. Aber auch Merlot und Malbec sind von Interesse. Bei den weissen Sorten setzen die Chilenen auf die Weltenbummler Chardonnay und Sauvignon blanc. Eine Besonderheit dieses Weinlandes ist dass all Reben Chiles Wurzelecht sind. Auf Grund der Tatsache dass die Reblaus Chile nie erreicht hat brauchen die Winzer keine Unterlagsreben. Chile umfasst zwei grosse Weinbaugebiete, das Valle Central mit Maipo, Rapel, Curico und Maule, und Aconcagua an den Abhängen des Gleichnamigen 7000ers. Chile gehört mit eine Rebfläche von rund 200.000 Hektar, wovon 120.000 Hektar für den Weinbau genutzt werden, zu kleineren Weinbauregionen.

 

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.