Argentinien

Das fünftgrößte Weinland der Welt war bis in die Mitte der neunziger Jahre so gut wie unbekannt. Begründet wurde der argentinische Weinbau vorwiegend durch europäische Einwanderer aus Spanien und Portugal im 16 Jhd. Die Europäer nutzten dabei die von den Inkas angelegten Bewässerungssystem. Auf rund 220.000 Hektar werden heute ca. 15 Mio. hl gekeltert. Lange Zeit gab es unter den argentinischen Erzeugern kein Interesse an Exporten und höheren Qualitäten. Das erschein heute unglaublich, Argentinien steht heute für fruchtbetonte Rot- und Weissweine. Vorallem der argentinische Malbec bringt Spitzenproduke hervor aber auch die Sorten Cabernet Sauvignon und Merlot begeistern immer mehr Weinfreunde.

 

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.